Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/seelenfluestern

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

liebe leser. vorstellung meinerseits: - 23 - dresden - liebe zum singen und schreiben - lebensfrohes und abenteuerlustiges wesen - hier blogge ich selbst geschriebenes, das dann und wann immer mal wieder aus mir heraus sprudelt ! viel freude beim lesen wuensch ich euch (0:

Alter: 26
 



Werbung



Blog

liebe

ich schließ meine augen, merk wie sich meine mundwinkel nach oben ziehen. ob's an der fetten musik liegt, die durch meine kopfhörer donnert, an der vorfreude vor meine freunde heut abend wieder zu sehen oder einfach daran, dass ich mit mir selbst im frieden bin und das gefühl habe, ich könnte die ganze welt umarmen mich eingeschlossen. bis jetzt das intensivste gefühl von liebe, dass ich je hatte. nämlich die, zu mir selbst.
18.6.15 13:37


Werbung


grübelei und fachsimpelei über die liebe

weiß nicht was ich denken soll weiß nur, dass es in mir drinnen tobt und wenn ichs abschalten könnte, wär ich heilfroh am anfang steht der taumel, das glück und ein kribbeln im bauch aber lohnt sich das alles am ende dann auch? zurück bleibt der schmerz, die wunden und die trauer wenn ich daran denke macht mich die liebe eigentlich sauer klar fragt niemand nach dem sinn wo führe das auch hin? doch für mich ist das alles unglaublich schwer und glaub mir, das bedauere ich sehr auf der anderen seite dann die tatsache, das wer nicht wagt, nicht gewinnt. und das wiederum stimmt, auch, und mein bauch, sagt mir tief drinnen ich darf niemals aufhören dran zu glauben. denn wer aufgehört hat, den wird man auf ewig der fähigkeit glücklich zu sein und liebe zu empfangen und zu geben, berauben deshalb lern ich gekonnt mit diesen sorgen zu leben und mich stück für stück ohne den blick zurück von ihnen zu distanzieren und die liebe wieder zu zelebrieren denn gleichgültig welche art von erfahrung es ist doch eine und darum geht es und auch wenns nun schon spät ist versuch ich sie alle zu berücksichtigen und nach ihnen zu handeln und niemand für etwas zu bezichtigen während ich hier gerade so schrieb traf die erkenntnis mich wie ein hieb ich kann mich der liebe nicht verschließen denn genau das wird mich verdrießen und rein garnichts bringen lieber lass ich mich von ihr verschlingen denn nur wer liebe erfährt kann liebe geben und andersherum, darum, werde ich sie mit offenen armen empfangen, jederzeit bereit wieder verletzt zu werden denn nur wer sich öffnet, wir den wahren wert der liebe erklären können und dafür sind wir alle hier, deshalb dank ich dir dafür, dass du mich zu nachdenken gebracht hast und mich ernsthaft hast grübeln lassen, denn nur dann kann es passen
28.5.15 13:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung